Mani's Blog

Mani`s BLOG – Adventkalender 2007 – SO 2. Dez.

dscf0283.JPG

Mit dem ersten Adventsonntag hat ein neues Kirchenjahr begonnen. Noch bevor das Kalenderjahr endet, beginnt schon ein neues Kirchenjahr mit dem Advent. Die Kirche ist halt ihrer Zeit voraus – auch wenn manche noch immer glauben sie ist von vorgestern!?

Der Advent ist für mich wie ein Weg. Das Ziel ist Weihnachten, dieses Fest an dem sich der große Gott „babyklein“ macht um unsere Dunkelheiten zu erhellen, um alle Facetten des menschlichen Lebens „hautnah“ kennen zu lernen. In Jesus hat Gottes Liebe zu uns, Hand Fuß und ein Gesicht bekommen!

Seit heute begleiten wir die hochschwangere Maria und ihren treuen Leben-Weggefährten Josef gedanklich auf ihrem sicher damals nicht leichten und einfachen Weg von der kleinen Stadt Nazareth in die Geburtsstadt Josefs – Bethlehem! Wir sind eingeladen mitzugehen. Wir sind eingeladen mitzutragen. Wir sind eingeladen mitzubeten!

Wer das Bild (Foto – das Orginal hängt in der Stadtpfarrkirche) genau betrachtet wird feststellen, dass der Hl. Mitgeher Josef seiner schwangeren Verlobten Maria zärtlich die Hand reicht, als möchte es ihr sagen: „Maria, wir schaffen das schon! Gott geht alle Wege mit und ich helfe wo dir wo ich nur kann!“

Liebe Freunde, wir brauchen auch oft wie die Hl. Maria so eine Hand die uns entgegen gesteckt wird. Auch wir brauchen den Blick eines guten Menschen und ein aufrichtendes Wort.

Im Advent sind wir eingeladen es dem Hl. Josef nach zu machen. Reichen wir denen die sich schwer tun die Hand. Schenken wir Blicke und gute Worte. Schauen wir nicht vorbei sondern hin, das könnte ein Impuls für die 1. Adventwoche sein oder für dich werden …

Wir können die Hand reichen, uns ansehen und einander aufbauende Worte zusagen, weil Gott auch uns – jeden – seine Hand reicht – wir bei ihm „Ansehen“ haben und auch er uns immer wieder seine aufbauenden Worte sagen möchte! Schlag die Bibel auf oder höre einmal deinen Freunden zu – auch durch Menschen redet Gott zu uns …

Machen wir uns mit den Eltern Jesu auf den Weg nach Bethlehem. Gehen wir gemeinsam, meint dein Pasti Manuel 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.