Mani's Blog

Kann auch mein Herz verhungern?

Im Religionsunterricht behandeln wir im Herbst die Themen Erntedank und den Sonntag der Weltkirche am 21. Oktober.  Im Gespräch mit den Schülern haben wir auch über arme Menschen gesprochen, die oft nicht einmal genug Nahrung haben. Das viele Menschen – vor allem viele Kinder – auch heute von uns oft unbemerkt in den 3. Welt-Ländern verhungern – hat meine Schülerinnen und Schüler berührt! „Wir wollen ein bißchen helfen!“  , war die Reaktion meiner Schüler. Am Sonntag der Weltkirche werden unsere Kinder fair gehandelten Schokolade verkaufen. Mehr Infos unter: www.missio.at

Als wir so über dieses traurige Thema gesprochen haben, sagt eine Schülerin: „Herr Lehrer kann eigentlich das Herz auch verhungern?“

Dieser Satz ist mir lange Zeit nachgegangen! Ja, denke ich mir, auf der ganzen Welt hungern Menschen nach einem Stückchen Brot und sicher mehr … jedoch glaube ich das die Herzen dieser Menschen „satt“ sind oder satter als unsere sind. Bei uns ist es oft anders: Wir haben runde Bäuche und niemand muss Hunger leiden, die Hosen werden immer enger und der Gürtel muss um ein weiteres Loch erweitert werden aber die Herzen der 1. Welt leiden Hunger! Hunger nach Liebe. Hunger nach Angenommensein. Hunger nach Zuwendung. Hunger nach einem Menschen. Wonach hungerst du?

Ich glaube es lohnt sich einmal ehrlich über diese Frage nachzudenken. Wo „verhungert“ mein Herz?

Ich wünsche dir, dass du „Nahrung“ für andere sein kannst. Dein Pasti Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.