Mani's Blog

Aus dem Schulalltag geplaudert …

Da wir in St. Valentin am SO 7. Oktober unser großes Erntedankfest feiern, habe ich meine SchülerInnen in der Woche vorher auf dieses sehr wichtige (Lebens-) Thema eingestimmt. Die Kinder bekamen von mir den Autrag, sie sollen eine ganz persönliche „DANKE-SEITE“ in ihrem Religionsheft gestalten.

Beim durchlesen der Hefte bin ich bei einem Danke-Satz hängengeblieben. Da wurde für alles mögliche und unmögliche (Gott und den Menschen) gedankt, jedoch eine Satz war besonders merk-würig – im Sinne: Er ist würdig ihn sich zu merken!

Da stand in einem Heft: „Lieber Gott, ich danke dir das du den Menschen erschaffen hast, der dann den DVD-Recorder erfunden hat, denn ohne dieses Gerät wäre mir am Nachmittag oft fad!“

Abgesehen davon, dass dieser Bursche vielleicht zuviel für der „Glotze“ sitzt, so hat mich doch sein Dank für diesen Erfinder-Menschen imponiert! Ich glaube wenn wir in unser Leben schauen, dann werden wir Gott auch für viele Menschen die unser Leben begleiten oder begleitet haben danken!

Zum Erntedankfest danken wir Gott nicht nur für die Früchte der Erde und der menschlichen Arbeit, sondern sicher auch für die vielen Menschen die in unserem Leben einen wichtigen Platz einnehmen oder eingenommen haben!

Ich für meinen Teil, danke Gott für ganz viele verschiedene Menschen, die mein Leben sehr bereichert haben und immer wieder bereichern!

Danken und Denken sind Zwillingsschwestern, sie gehören zusammen, meint euer Pasti Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.