JUGENDVESPER mit „Missio-PKW“

Jeden ersten Freitag im Monat, nimmt unsere Pfarrjugend an einem klösterlichen Gebetsabend, speziell für junge Menschen gestaltet teil. Entweder fahren wir in den „Vierkanter Gottes“ nach Seitenstetten, oder in den Wienerwald nach Heiligenkreuz. Nachdem das Stift Seitenstetten kilometermäßig näher liegt, fahren wir öfter dorthin. Die Jugendvesper-Gebete im Jahr 2019, starteten mit Pater Karl Wallner, kurz „PKW“, dem Direktor der Päpstlichen Missionswerke „missio“ in Österreich. Pater Karl ist ein Mann mit Power, ich bewundere seine Art zu sprechen, sein Talent das Evangelium so lebendig und lebensnah zu verkünden. Mit IHM und Jesus, sind wir gut in das neue Jahr gestartet. Ausgehend vom Evangelium, wo Johannes Jesus als das Lamm Gottes bezeichnet, predigte Pater Karl über die wichtigste Beziehung im Leben eines Christen, einer Christin, nämlich die zu Jesus! Er gab uns zwei Tipps: 1) Sucht euch ein schönes Jesusbild, es muss euch gefallen, lasst euch nicht entmutigen, wenn jemand sagt „euer“ Bild sei kitschig, es sollte ein Bild, dass euch an-spricht. 2) Bemüht euch um das „DU“! Betet zu eurem DU, zu Jesus! Am Morgen, nach dem Aufstehen: Jesus, DU … , vor dem Mittagessen: Jesus, DU …, vor dem Schlafengehen: Jesus, DU …

Foto: Jerko Malinar, 4.1.2019