Gebt Gott die Ehre! Erhebet die Herzen!

Dieser Schnappschuss entstand bei der Amtseinführungsfeier des neuen Pfarrers unserer Nachbar-Pfarrgemeinde Stadt Haag. Fotograf dieses Bildes ist Jerko Malinar, ein begnadeter Meister seines Faches und auch sehr religiöser Mensch! Früher dürften die Diakone kleiner und vor allem schlanker gewesen sein, denn ich steckte förmlich in diesem alten Kirchenkleid. Wenn gleich man nicht übersehen darf, wie kunstvoll diese ehrwürdigen Gewänder angefertigt wurden! Stunden, Tage, mit Sicherheit Wochen, hat eine Stickerin, vielleicht sogar eine Klosterschwester daran gearbeitet – zur Ehre Gottes! Das Ziel dieses alten Prunkes war und ist immer Gott, seine Verherrlichung! Heutzutage sind die neuen Kirchenkleider nicht mehr so prunkvoll, eher einfach gehalten, dafür aber weiter und „geräumiger“, damit auch so „dreistellige“ Diakone wie ich darin Platz finden!

Jungschar: Kinderkirche – Kirche für Kinder!

Nachdem wir so schöne Herbst-Freitage haben, kann die Jungschar noch immer im Pfarrheim-Garten stattfinden! Es ist schön zu sehen und zu hören, wie wohl sich unsere Kinder (und Jugendlichen) rund um das Pfarrheim fühlen. Jeden Freitag von 16-17 Uhr finden unsere Jungschar-Gruppenstunden für alle Kinder ab der 2. Klasse Volksschule statt! Die Kirche ist jung … und genießt den sonnigen Herbst!

Suchbild: Kirchenrecht-Sponsionsfeier in St. Pölten

Da muss ich 36 Jahre alt werden, um an einer Sponsion teilnehmen zu dürfen! Es sei klar gesagt, nicht ich hatte Sponsion, sondern unser Vizekanzler des bischöflichen Ordinariates Christian Ebner, wurde mit dem Mastertitel im Kirchenrecht ausgezeichnet. Ich habe größten Respekt vor dieser Leistung, ich für meine Person könne mit so etwas nicht vorstellen. Kirchenrecht habe ich in der Ausbildung „gestreift“ und hatte da schon genug davon. Ich bin halt eher der Typ für die pastorale Arbeit, trotzdem ist es wichtig, dass wir Profis im Kirchenrecht haben, einen Neuen von dieser Sorte, darf ich als meinen Freund nennen! Lieber Christian, danke für die Einladung zu deiner Sponsion und für unsere Verbundenheit und gegenseitige Wertschätzung! Hast du mich auf dem Foto schon gefunden? 

(Foto: Pressereferent Mag. Wolfgang Zarl, Ansprache unseres Bischofs Klaus Küng)

Höhepunkt: Bergmesse wurde „Saal-Messe“!

Aus unserer BERG-MESSE wurde heuer aus Witterungsgründen eine SAAL-MESSE! Im neu-renovierten „Stall“ des Hofes von Familie Bachinger in Viehdorf, feierten wir gemeinsam die Heilige Messe, umrahmt von den Alphornbläsern und Volksgesang. Im Anschluss gab es frische Wild-Käsekrainer der „Jungen Jäger“. Allen Mitwirkenden einen großes Dankeschön!

Ministranten-Gruppenstunden – monatliches „Meeting“

Jeden ersten Samstag im Monat, treffen sich unsere Ministranten-Kinder mit den Mini-Leiter/innen, zu einem „Meeting“ von 10:00-11:30 Uhr. Im Oktober stand das Thema „Erntedank-Dankbarkeit-Eucharistie-Danksagungsfeier“ im Mittelpunkt. In den Ministrantenstunden wird gemeinsam gebetet, religiöse Themen erarbeitet und besprochen, die Dienste rund um den Altar geübt und natürlich auch viel gespielt! Ein großes „Danke!“ an unser Mini-Leiter/innen-Team für die Vorbereitungen und Durchführungen dieser Gruppenstunden! Ich staune sehr, wie toll und kreativ unsere jungen Menschen diese Meetings vorbereiten. Respekt, ihr seid auf einen ganz tollen Weg! 

Gott sei Dank – haben wir so große Jugendräume!

Alle Jahre wieder … werden es immer mehr … JungscharOldies! Diese spezielle Seelsorgeangebot unserer Pfarre für gefirmte Teenager, der 3. und 4. Klasse NMS/GYM schlägt alle Rekorde! Wir vom JO!-Team freuen uns, über die große Teilnahme, über das Interesse der jungen Leute und das Vertrauen der Eltern in unsere Arbeit! Die Kirche ist jung! Nächstes Treffen: Samstag 21. Oktober von 20-22 Uhr im Pfarrheim

„Marianische“ Jugendvesper mit P. Maximilian

Oktober-Jugendvesper im Stift Seitenstetten mit Pater Maximilian Schwarzbauer von der „Familie Mariens“! Passend zum Rosenkranz-Monat Oktober und dem Fatima-Jubiläum predigte P. Maximilian für die Liebe zur Gottesmutter Maria! Danke für die Rosenkränze – die es als Geschenke gab! Unsere Jugendgruppe war mit 13 Personen bei diesem Gebetsabend vertreten, wir haben die ganze Seite des Chorgestühls ausgefüllt! Für uns als „Katholische“ Jugend von St. Valentin, gehören solche religiösen Abende selbstverständlich dazu. Es ist wichtig, auch im geistlichen Bereich eine Bandbreite von Spiritualitäten kennen zu lernen! Am 3. November kommt der Mutter-Teresa-Begleiter Pater Leo Maasburg zur Jugendvesper und wird als „Insider“ für die nunmehr HEILIGE Mutter Teresa sprechen. Abfahrt in St. Valentin vor dem Pfarrheim ist um 19:15 Uhr. 

Highlight: Erntedankfest im Kindergarten!

Zu den ganz besonderen Momenten im Leben als Pfarrseelsorger, gehören die Feste und Feiern im Kindergarten! Ein Turnsaal voller Kinder, die begeistert mitmachen und lautstark singen und antworten. Das Erntedankfest gehört zu den „Hauptfesten“ im Kindergartenjahr. Dankbarkeit ist eine Haltung, die man nicht früh genüg einüben kann! Ein großes „Danke!“ an unser motiviertes Kindergarten-Team für die schönen Fest mit den „kleinen Christen“ unserer Pfarre! Schmunzeln musste ich beim heimgehen: „Pfiati, lieber Gott!“, rief uns ein Kindergartenkind zu. Ist es nicht schön, Gott „bringen“ zu dürfen! 

Kinder-Gottesdienste: Lasset die Kinder zu mir kommen!

Foto-Rückblick auf unseren 1. Kindergottesdienst im neuen Schuljahr zum Thema „Mit dem Hl. Franziskus Gott loben und danken!“ Unsere Kinder durften ihr Lieblingsstofftier in die Kirche mitnehmen. Sogar Dinosaurier und Einhörner waren dabei! Ein großes „Dankeschön!“ an unsere KIGO-Fotografin Frau Renate Steffelbauer für die tollen Fotos! Die Kirche ist jung ... Ein großes „DANKE!“ auch unsere Familien, (Groß-)Eltern und Kindern! Ein extra „Danke!“ an unseren KIGO-Gitarristen Clemens Mitterhuber!

Wir bieten in unserer Pfarre, ganz bewusst diese (Klein-) Kindergottesdienste an! Sie dauern nicht lange (max. 30 Minuten) und sind kindgerecht gestaltet. Das Kinderliturgie-Team, bestehend aus Marlene Hofmüller, Christiana Weichselbaum, Sabine Hauleitner, Evi Schönauer und mir, versuchen kindgemäße und „familienfreundliche“ Kurz-Gottesdienste vorzubereiten. Es geht in erster Linie darum, die Kleinsten an den Kirchenraum zu gewöhnen, sie mit allen Sinnen anzusprechen und einen lebendigen und frohmachenden Glauben zu vermitteln. Auch die Eltern und Großeltern sind uns wichtig, ihnen wollen wir zeigen, dass Kinder in unserer Pfarre -wirklich- willkommen sind, sie „stören“ nicht unsere Feiern, sondern bereichern sie. Wir folgen dem Leitspruch von Papst Franziskus, dass „Kinderlärm“ im Gottesdienst der schönste Lobpreis Gottes ist! 

Die nächsten Kindergottesdienste sind am Sonntag 12. November um 17 Uhr das Martinsfest und am Donnerstag 7. Dezember von 16:00-16:30 Uhr eine Kinder-Adventkranzfeier in unserer Stadtpfarrkirche! Bitte weitersagen und weitererzählen! Für diese Gottesdienste gibt es auch -keine- Pfarrgrenzen, alle Interessierten dürfen mitfeiern und mitmachen!