Mega: Probenwochenende unserer Singing-Valenteenies!

Jeden Freitag in der Schulzeit, probt unser Kinderchor, die Singing-Valenteenies, bei uns im Pfarrheim-Chorraum! Wir freuen uns, über die vielen Kinder und unser SiVa-Team, denn ihr seid eine große Bereicherung für unser Pfarrleben! Dank euch, gibt es bei uns, viele lebendige Kinder- und Familienmessen mit schwungvollen Liedern. Einmal im Jahr, übernachtet unser Kinderchor sogar im Pfarrsaal, gemeinsam Zeit verbringen ist das Ziel, Gemeinschaft gibt Kraft für das Leben! Ein großes „Danke!“ an das Leitungsteam der SiVa und an alle Helferinnen und Helfer aus der Jugend! Ein „Danke!“ den Eltern für die Mehlspeisspenden und das gute Miteinander! Am 11. Juni um 18 Uhr geben die Singing-Valenteenies ein Konzert anlässlich des Vatertages im Pfarrsaal. Alle Pfarrangehörigen und Interessierten sind herzlich WILLKOMMEN!

Geniale Idee: NIGHTFEVER in Linz!

Was hinter „Nightfever“ steckt, erklärt euch dieses Foto von der offiziellen Flyerkarte! Man kann diese Nightfever-Abende nicht beschreiben, man muss dort gewesen sein, sich Zeit genommen haben und im Kirchenraum gewesen sein, dann kann man verstehen, warum dieses Angebot einfach grenzgenial ist! Danke, dass es solche Angebote in unserer Nähe gibt! Die Pfarrjugend von St. Valentin, nimmt regelmäßig daran teil!

Segensfeier für Berufsschüler an der LBS Pöchlarn!

Alle 10 Wochen, besuche ich meine ehemalige Berufsschule, um den Absolventinnen und Absolventen, den Segen Gottes „mitzugeben“! Ich finde es eine sehr schöne Geste der Schule, dass sie ihre Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, nicht ohne des Segen Gottes ziehen lassen. Gespannt warte ich immer schon, auf die Abschluss-Leiberl oder Pullover. Dieses Mal konnte ich auf den Zimmerer-Pullovern lesen „Nur Gott ist über uns!“. Stimmt, denn wenn die Zimmermänner den Dachstuhl aufsetzen, sind sie dem Himmel näher! Ich wünsche allen „Holzbearbeitern“ die Pöchlarn nun verlassen, alles Gute und viel Segen und Erfolg in ihrem weiteren Berufsleben!

Eine Ehre: NÖN-Titelbild freut uns sehr!

„Die Kirche“ findet man selten auf Titelbildern! Ja, bei Skandalen, aber sonst sind die Titelseiten, den Reichen und Schönen vorbehalten. Ich freue mich sehr über das Titelbild in der NÖN-Ausgabe. Es zeigt, dass Kirche sehr wohl das Zeug hat, auf Titelseiten zu erscheinen, denn wo gibt es in einer Pfarre um die 100 Ratschenkinder? Das kommt nicht von alleine! Dahinter steht eine lebendige Seelsorge das ganze Jahr hindurch und eine engagierte Pfarrgemeinde (Familien, Eltern und Kinder/Jugendliche)! Danke für dieses öffentliche Zeichen der Wertschätzung!

Praxis-Lehrer für StudentInnen – jetzt ist es „amtlich“!

Ich muss schon sagen, es ist für mich eine große Ehre und Bestätigung meiner 13-jährigen Lehrtätigkeit in der Schule, dass ich zum Praxislehrer für Studenten ausgewählt wurde! Ich weiß noch aus meiner eigenen Ausbildungszeit (1999-2003), wie wichtig die Praxisstunden für meine „Entwicklung“ waren. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle meiner Praxislehrerin Frau Religionsoberlehrerin Josie Troger aus Wien, bei ihr habe ich mein „Handwerkszeug“ gelernt und gesehen was alles geht! Vergelt’s Gott!

Der Hit: kindliches „Osterhochamt“ am Ostermontag!

Nachdem am Ostersonntag beim Hochamt um 9:30 Uhr, immer der Chor der Pfarre samt Orchester die Festmesse als „Oster-Hochgenuss“ gestaltet, feiern wir am Ostermontag das „Hochamt“ für die Kinder! Unser Pfarr-Kinderchor, die Singing-Valenteenies, „heizten“ uns musikalisch ein. (In der Kirche hatte es 6 Grad!) Am Ostermontag, stehen unsere Familien und alle Kinder im Vordergrund. Die ganz Kleinen, die noch nicht zur Kommunion gehen dürfen, bekommen immer als „Höhepunkt“ gesegnetes Brot, damit auch sie „Brot brechen“ lernen und erfahren! Besonders schön ist, dass unsere Pfarrkirche am Ostermontag genau so übervoll ist wie am Ostersonntag! Nach der Heiligen Messe teilte unser Herr Pfarrer an alle Kinder frische Ostereier aus. Leider war das Ostereiersuchen im Pfarrhofgarten, wegen Regenwetter ausgefallen! Trotzdem hatte Groß und Klein eine große Freude!

Zusage: Du bist für mich ein Osterlicht!

Jesus ist von den Toten auferstanden! Kein G’schichtl, sondern unsere Glaubens-Wahrheit und DIE Hoffnung unseres Lebens, dass mit dem menschlichen Tod nicht alles aus ist, sondern wir „hineingeliebt“ werden in die Ewigkeit Gottes! Das ist das wahre Ostergeschenk, für viele auch oft so gut versteckt, wie so manches Osternesterl! Wichtig ist, dass wir uns immer wieder, und immer wieder neu auf die Suche machen nach dem Sinn unseres Lebens! Die Auferstehung gibt uns Sinn – über die Grenze des Todes hinaus.

„Du bist für mich ein Osterlicht!“ – sagen wir das jenen Menschen zu, die uns Hoffnung und Licht im Leben sind! Mit Sicherheit, wird es mit diesen Bekenntnissen (und Zusagen) noch heller unter uns! Allen Blogleserinnen und Lesern ein gesegnetes Osterfest!

Fleißig: Unsere Oster-Liturgieproben gehen zu Ende!

Ostern kann man nicht proben, Ostern (er-) lebt man! Trotzdem sind gute Liturgie-Proben für die Ministranten, aber auch für uns Geistliche sehr wichtig, damit jeder weiß, was-wann-wo-wie er oder sie zu tun hat! Ein großes „Danke!“ an unsere extrem-fleißigen Ministranten. Jeden Festtag wurden es mehr … Heute Abend feiern wir die Hochheilige Osternacht um 19:30 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Valentin! Willkommen!

Karsamstag – Osternachtsfeier

TOTENSTILLE! Heute ist der Tag des Grabes Jesu! Den ganzen Tag hindurch besteht die Möglichkeit, Jesus im Heiligen Grab in der Pfarrkirche zu besuchen, bei ihm inne zu halten, für alle unsere Verstorbenen zu beten! Zu jeder vollen Stunde ist Beichtgelegenheit, solange Bedarf ist. Um 10 und 14 Uhr kommt ein auswärtiger Priester! Ab 14 Uhr finden die offiziellen Anbetungsstunden beim Hl. Grab statt – bis zirka 19 Uhr. Um 19:30 Uhr beginnt die Osternachtfeier mit Osterfeuer und Speisenweihe! Willkommen – auch wenn Sie schon lange nicht mehr in der Kirche waren …

ORF-Kamera-Team besuchte unsere 80 Ratschenkinder!

Der diesjährige Karfreitag ist/war besonders aufregend! Warum? Weil ein ORF-Kamera-Team unsere Ratschenkinder filmte und einige Interviews machte. Ein großes „Danke!“ an das ORF-NÖ-Team und an Diözesan-Pressereferenten Mag. Wolfgang Zarl für seine Unterstützung in der Medienarbeit!
In unserer Pfarre sind 80 Ratschenkinder in 18 Gruppen mit 24 Begleitpersonen unterwegs – ich glaube, wir können uns sehen lassen … Danke an alle Ratschen-Kinder, Begleiterinnen/Begleiter und „Taxi-Mamas“!
P.S. Heute am Karfreitag um 19 Uhr wird in NÖ-HEUTE ein Beitrag gesendet!

(Fotos: Interviews – Manuel Sattelberger / Gruppenfoto – Wolfgang Zarl)